Initiative ServiceQualität Deutschland- Wirtschaftsförderung, Marketing und Tourismus für Wolfsburg

Hotel Buchen

Hotel buchen

Gewerbeflächen

Das Onlineportal für Wolfsburg

Shopwob

SHOPWOB

Der Onlineshop für Wolfsburg

Was? Wann? Wo?

Veranstaltungen in Wolfsburg

  • Wenn alle Wege
    nach oben führen,

    müssen sie wohl
    in Wolfsburg sein.

Initiative ServiceQualität Deutschland

ServiceQualität Deutschland ist ein innerbetriebliches Qualitätsmanagementsystem, welches zur Sensibilisierung touristischer Dienstleistungsbetriebe für die Weiterentwicklung der Servicequalität beiträgt. Das Qualitätssiegel „Q“ soll das Bewusstsein zur Verbesserung der Servicequalität innerhalb von Betrieben, sowie die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit steigern. Der touristische Dienstleistungsbetrieb selbst kann sich so Wettbewerbsvorteile erarbeiten. Die Richtlinien der unterschiedlichen Stufen der Initiative helfen dabei den neuen Kundenansprüchen gerecht zu werden.

 

Vorrangige Ziele der bundesweiten Initiative sind:

  • Deutschlandweit die Qualität schrittweise und nachhaltig verbessern
  • Steigerung des Qualitäts-Bewusstseins
  • Förderung der Zusammenarbeit von Dienstleistungsbetrieben untereinander
  • Kundenbindung durch Verbesserung der Mitarbeiterfreundlichkeit
  • Verbesserung des Preis-/Leistungsverhältnisses

 

An wen richtet sich die Initiative? 

SQD spricht alle touristischen und tourismusnahen Dienstleister an, die die Chance und Notwendigkeit des Themas Qualität und Qualitätssicherung erkannt haben und durch Verbesserung und Sicherung ihrer Leistungen auf eine erfolgreiche Zukunft bauen. 

Deutschlandweit wurden inzwischen über 3.500 Betriebe mit dem QualitätsSiegel ausgezeichnet, allein in Niedersachsen sind es zurzeit 350. Darunter sind nicht nur Dienstleister aus der Hotellerie und Gastronomie, sondern auch (Einzel-)Händler, Handwerker, Stadtverwaltungen, Arztpraxen, Beratungsfirmen etc. Und es gibt noch mehr Q-Potenzial, denn bis jetzt wurden bereits über 23.000 Q-Coaches und knapp 1.500 Q-Trainer deutschlandweit ausgebildet. In Wolfsburg sind neben der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH das Badeland Wolfsburg, die Geschäftsstelle Wolfsburg der IHK Lüneburg-Wolfsburg, das phaeno und die Spielbank Wolfsburg zertifiziert.

 

Das Drei-Stufenmodell

Das standardisierte System besteht aus drei Stufen. So kann sich jedes Unternehmen an die Anforderungen eines Qualitätsmanagements herantasten und individuell entscheiden, bis zu welcher Stufe er gehen möchte. Dabei ist jedoch nicht das QualitätsSiegel selbst entscheidend, sondern das (Er-)Leben der ServiceQualität im Unternehmen. Das Siegel zeigt den Kunden, dass der Betrieb permanent daran arbeitet, die Kundenerwartungen zu erfüllen und zu übertreffen. 

Jede Stufe setzt sich aus einem Seminar- und Zertifizierungsteil zusammen. Mindestens ein Mitarbeiter je Unternehmen wird in der Stufe I als QualitätsCoach und in der Stufe II als QualitätsTrainer ausgebildet. Im Seminar lernen sie, ihren Betrieb gemeinsam mit den Kollegen zu einer erfolgreichen Zertifizierung zu führen. Schließen sich Q-Betriebe eines Ortes zusammen und erarbeiten gemeinsam Ideen zur Qualitätssteigerung, darf der Ort den Titel QualitätsStadt tragen. 

Stufe I – Sensibilisierung

Die Stufe I vermittelt die Grundlagen des Qualitätsmanagements und unterstützt die Betriebe bei der Analyse ihrer Servicequalität.

Stufe II – Fokussierung

Stufe II hat die Sicherung der Servicequalität im Unternehmen mit den Schwerpunkten Führungsqualität, Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit zum Ziel. Basis ist die Fremdeinschätzung des Unternehmens. 

Stufe III – Intensivierung

Stufe III ist ein Anerkennungsverfahren. Die Grundlage für diese Stufe bilden anerkannte und akzeptierte Qualitätsmanagementsysteme (QMS) und -ansätze. Betriebe, die zum Beispiel mit einem gelebten QMS auf einem EFQM-Ansatz oder nach der DIN EN ISO 9001 zertifizierten System gute Erfahrungen gemacht haben, können bei ServiceQualität Deutschland zukünftig direkt in die Stufe III einsteigen. Hierzu muss ein Nachweis, z.B. ein Zertifikat, bei der Landeskoordinierungsstelle eingereicht werden.

Aktuelle Schulungstermine finden Sie unter www.q-deutschland.de 

 

Weitere Informationen und Ansprechpartner: 

TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, Tamara Lau

Tel. 0511-270 488 28, service@tourismusniedersachsen.de

www.q-deutschland.de 

 

 

&