8-Tage-Woche

Golf 8 –
Der berühmteste Sohn der Stadt

Seit 1974 wird er gebaut und das Phänomen „Golf“ nahm unaufhaltsam seinen Lauf. Bis Oktober letzten Jahres wurden insgesamt über 35 Millionen Fahrzeuge produziert und nun geht er schon in seine achte Generation. Grund genug für uns, dies auch gebührend zu feiern. Volkswagen hat den Golf 8 schon im Oktober letzten Jahres offiziell in der Autostadt vorgestellt. In der letzten Woche haben wir dann unseren neuesten Sohn der Stadt gebührend gefeiert. Was genau passiert ist? Das zeige und erzähle ich euch gerne im Blog.

Wie feiert man einen Golf?

Bestimmt ist auch an euch die Kampagne nicht einfach vorbeigegangen. Wir führten, als erste Stadt weltweit, die 8-Tage-Woche ein. Wie funktionierte das Ganze? Einfach jedem Tag 3 Stunden klauen und am Ende „gewinnt“ man einen Tag – Der große Abschlusstag. Aber dazu später mehr! Die ganze Stadt war im Golf-8-Rausch. Plakate mit Kussmündern waren in der ganzen Stadt zu sehen und riefen dazu auf, doch selbst diesen Mund nachzuahmen. Die Solidarität zu unserem neuesten Sohn der Stadt war überragend. Fast 800 Bilder schossen die Leute in den 8 Tagen. Das die Zahlen so gut passen, war vielleicht Zufall, vielleicht aber auch Vorsehung. Selbst unsere App „Culturemaps“ sprang auf den Zug auf und kreierte eine „Golf-8-Tour“.

Eine Woche haben wir auf diesen Moment hingefiebert! Eine Woche lang haben wir uns etliche Selfies angeschaut und eine Woche warteten wir auf die feierliche Abschlussveranstaltung am phaeno. Dann war es endlich soweit! Selbst die „windige Victoria“ konnte uns nicht abhalten uns auf den Weg zu machen und dem Golf die nötige Ehre zu erweisen. Projektoren projizierten alle Kussmünder an die Außenfassade, Catering war bereit und auch die Bühne stand parat. Es war angerichtet!

Abschlussfeier vor dem phaeno

Die Bildershow der vielen Sympathisanten war überragend und zeigte wieder einmal die Tiefe Verbundenheit der Bürger zu ihrer Stadt, zu ihrem Golf. Radio38 war mit einer Bühne vor Ort und hatte so einige Acts im Gepäck. Den Auftakt machte eine waschechte Wolfsburgerin: Mainy Aiuto! Hip-Hop-Beats schallten über den Vorplatz und sie heizte den Zuschauern schon gut ein. Danach änderte sich schlagartig der Rhythmus und „Pretty in Pink“ bestiegen die Bühne – Rock-Cover vom Feinsten. Den krönenden Abschluss bildete dann die Band „Geier Sturzflug“. Diese sollte jedem, spätestens bei den Songs „Bruttosozialprodukt“ und „Pure Lust am Leben“ ein Begriff sein. Alles in Allem war es eine tolle Woche für den Golf 8! Und nun lassen wir unseren Sohn in die große, weite Welt hinaus und hoffen, dass er allen viel Freude bereitet.

weitere projekte

Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns einfach eine Mail und wir melden uns bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt