Der Online-Marktplatz

Ein wichtiger Teil der übergeordneten WMG-Kampagne „Stadt voll Helden – statt vollisoliert“.

Als die ersten politischen Entscheidungen darauf abzielten, die Infektionskurve abzuflachen, wurden die Auswirkungen für die meisten Unternehmen in Wolfsburg immer sichtbarer. Geschäfte, Läden und Betriebe mussten schließen, Existenzen standen auf dem Spiel. Weil es aber unter Auflagen erlaubt war, Speisen, Waren oder Gutscheine auszuliefern, ergriffen Wolfsburger Unternehmen, teilweise sehr kreativ, die Chance, mit ihren Kunden in Verbindung zu bleiben. Auch die WMG setzte sehr früh ein deutliches Zeichen: „Wir wollten etwas für die Händler, Gastronomen und Dienstleister tun. Gleichzeitig galt es, allen Wolfsburgern zu signalisieren, dass es gerade jetzt überlebenswichtig ist, die heimische Wirtschaft zu unterstützen. Also haben wir relativ schnell unsere Idee eines Online- Marktplatzes umgesetzt“, berichtet Jan-Hendrik Klamt. Unter marktplatz.wmg-wolfsburg.de gibt es seitdem eine fortlaufend aktualisierte Übersicht der verfügbaren Services von Handel, Gastronomie, Dienstleistern und Institutionen aus Wolfsburg. Darüber hinaus können Wolfsburger Unternehmen und Institutionen ihre individuellen Services über ein Online-Formular eintragen. „Nicht jeder verfügt über einen Online-Shop“, erläutert Jan- Hendrik Klamt. „Deshalb können sich alle, die Online-Angebote machen oder telefonische Bestellungen abwickeln können, bei uns präsentieren.“

weitere projekte

Frank Hitzschke (Bereichsleiter Citymanagement bei der WMG), Svenja Hohnstock (geschäftsführende Vorsitzendes des CMT Wolfsburg e.V.), Hendrik Wolf-Doettinchem (Geschäftsführer von Cadera) und Marvin Schaber (Centermanager der City Galerie) stehen in der Porschestraße bei den neuen Sitzmöglichkeiten und Pflanzen
Die Porschestraße in der Wolfsburger Innenstadt
Niedersächsischer Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zu Gast in Wolfsburg, von links Michael Wilkens, Dennis Weilmann, Dr. Bernd Althusmann, Klaus Mohrs, Jens Hofschröer
eue Ausgabe des Bürgermagazins DEIN WOLFSBURG auf dem Desktop eines geöffneten Laptop und Smartphone
Dr. Bernd Althusmann, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, besucht am 14. April Wolfsburg und tauscht sich mit Wolfsburger Unternehmern aus
Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns einfach eine Mail und wir melden uns bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
Das Logo vom Shop Wolfsburg