Nahversorgung in der Nordstadt

WMG NACH WASSERSCHADEN IN DER HANSAPLATZFILIALE IN ENGEM AUSTAUSCH MIT
BETREIBER PENNY

Wolfsburg, 14.07.2020 – Am 13.06.2020 hat Starkregen zu einer Überflutung des Penny-Marktes an der Schulenburgallee am Hansaplatz geführt. Seitdem ist die Filiale geschlossen. Aktuell werden Maßnahmen ergriffen, um den Markt für eine Wiedereröffnung herzurichten. Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) befindet sich dazu in kontinuierlichem Austausch mit Penny.

Penny-Markt am Hansaplatz

(c) WMG Wolfsburg

Jan-Hendrik Klamt, Bereichsleiter Wirtschaftsförderung der WMG, erklärt die Bedeutung des Marktes für den Stadtteil: „Der Penny-Markt ist für die fußläufige Nahversorgung in der Nordstadt von hoher Bedeutung und stellt für den Hansaplatz einen essentiellen Frequenzbringer dar. Durch den Ausfall des Marktes in Kombination mit dem sich noch im Bau befindenden Edeka Marktes ergibt sich für die Nordstadt aktuell eine Unterversorgung. Ausgewichen kann derzeit in die Penny-Filiale an der Drömlingstraße 10.“

Gegenwärtig lässt sich noch nicht abschätzen, wann der Markt am Hansaplatz wiedereröffnen kann. Das gesamte Inventar ist beschädigt worden und muss ersetzt werden. Die Sanierung umfasst eine fachgerechte Begutachtung einschließlich Beseitigung der Schäden und vor allem Trocknung der Bausubstanz.

Hinsichtlich der Verhinderung einer Wiederholung der starkregenbedingten Marktschließung steht die WMG mit der neuen Arbeitsgruppe der Stadt Wolfsburg zur Starkregenvorsorge in Kontakt.

weitere pressemitteilungen

Frank Hitzschke (Bereichsleiter Citymanagement bei der WMG), Svenja Hohnstock (geschäftsführende Vorsitzendes des CMT Wolfsburg e.V.), Hendrik Wolf-Doettinchem (Geschäftsführer von Cadera) und Marvin Schaber (Centermanager der City Galerie) stehen in der Porschestraße bei den neuen Sitzmöglichkeiten und Pflanzen
Die Porschestraße in der Wolfsburger Innenstadt
Niedersächsischer Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zu Gast in Wolfsburg, von links Michael Wilkens, Dennis Weilmann, Dr. Bernd Althusmann, Klaus Mohrs, Jens Hofschröer
eue Ausgabe des Bürgermagazins DEIN WOLFSBURG auf dem Desktop eines geöffneten Laptop und Smartphone
Dr. Bernd Althusmann, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, besucht am 14. April Wolfsburg und tauscht sich mit Wolfsburger Unternehmern aus
Lokale Wirtschaftsakteure hoffen auf eine Zusage zur Modellkommune. Das Bild zeigt symbolisch ein Bild der Porschestraße in Wolfsburg.
Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns einfach eine Mail und wir melden uns bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
Unternehmensbesuch der WMG-Geschäftsführung und Oberbürgermeister Klaus Mohrs bei WKSDigitaler Service in der Gastronomie