Digitaler Service gegen das Zettelchaos – WMG und DEHOGA bieten digitale Lösung für die Gastronomie

Wolfsburg, 09.10.2020 – Die niedersächsische Verordnung über Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus verpflichtet u.a. die Gastronomie zur Erfassung der Kontaktdaten aller Gäste. Verantwortlich für die korrekte Umsetzung sind die Betreiber, welche die Daten in der Regel handschriftlich über einen Kontaktbogen erheben und diese für einen gewissen Zeitraum sammeln müssen. Für diese, aber auch für Gäste bedeutet dies einen nicht unerheblichen Aufwand.

(c) WMG Wolfsburg, Foto: Thomas Knüppel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) hat im Rahmen der Kampagne #stadtvollhelden – statt vollisoliert bereits verschiedene digitale Services zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft entwickelt. Über eine Kooperation mit dem Portal meincheckin.com bieten WMG und DEHOGA einen zusätzlichen digitalen Service für die Wolfsburger Gastronomen, Vereine und Kultureinrichtungen, um die vorgeschriebene Kontaktdatenerfassung einfach, sicher, kundenfreundlich und kostenfrei umzusetzen.

Das digitale Angebot ist ein einfach zu nutzender und ein zugleich sehr durchdachter Service, um die derzeit nicht immer optimale „Zettelwirtschaft“ abzulösen. Gäste geben mittels des Tools ihre Daten einmalig in das eigene Smartphone ein und können sich damit dann in allen teilnehmenden Gastronomiebetrieben mit nur zwei Klicks anmelden. Einmal bereits besuchte Restaurants können gespeichert, und beim nächsten Mal mit nur einem Klick erneut aufgerufen werden. So kommt www.meincheckin.com ohne erneutes Scannen von QR-Codes aus. Es braucht stattdessen nur zwei Klicks, die mit jedem Smartphone, egal welchen Alters, möglich sind. Übrigens: Die Bestätigung können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am selben Tisch gleichzeitig machen.

Ein weiterer Vorteil ist der hohe Sicherheitsstandard. Persönliche Daten werden nicht mehr öffentlich auf Zettel notiert. Vielmehr zeigt meincheckin.com dem Personal im Regelbetrieb nur noch verkürzte Vor- und Nachnamen, aber keine Telefonnummern oder Adressen an. Diese werden stattdessen verdeckt und erst im eintretenden Ernstfall freigeschaltet. Darüber hinaus arbeitet meincheckin.com mit einer professionellen End-to-end-Verschlüsselung. Das bedeutet, dass sogar meincheckin.com selbst keine Besucherdaten lesen kann.

Der digitale Service von WMG und DEHOGA bietet somit sowohl für die Gäste als auch für die Gastronomen und Vereine eine einfache und sichere Möglichkeit der Kundendatenerfassung und -speicherung. Die Nutzung ist für alle Beteiligten komplett kostenfrei – die Registrierung als Betrieb, Verein oder Einrichtung dauert nur vier Minuten. „Gemäß unserem Leitgedanken ‚Zusammen sind wir Wolfsburg‘ wollen wir mit dem digitalen Service das aktuelle Zettelchaos lösen und den Aufwand für die hiesige Gastronomie reduzieren. Je mehr Betriebe das kostenfreie Servicetool nutzen, desto höher ist der Mehrwehrt für die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger”, betont Jan-Hendrik Klamt, Bereichsleiter der WMG Wirtschaftsförderung.

Melanie Perricone, Vorsitzende des DEHOGA Kreisverbandes Wolfsburg-Helmstedt, begrüßt den Einsatz der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH: „Wir empfehlen unseren Mitgliedern den Einsatz von meincheckin.com. Das Erfassen der Kundendaten wird derzeit sehr unterschiedlich gelöst. Ein einheitliches Vorgehen hilft den Betrieben bei der Umsetzung der Corona-Verordnung. Zudem können die Gäste durch die Verschlüsselung der Daten mit einem guten Gefühl das gastromische Angebot genießen.”

Weitere Infos zur neuen App für Gastronomen, Vereine und Kultureinrichtungen gibt es unter: meincheckin.com/info/wolfsburg

Oder direkt bei der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, Ansprechpartnerin Frau Cindy Lutz, Telefon 05361-8999424, E-Mail: lutz@wmg-wolfsburg.de

weitere projekte

Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns einfach eine Mail und wir melden uns bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt