Aktion zur Unterstützung von Handel und Gastronomie

JETZT MIT DEM LOKALEN EINKAUF EINE WECARD SICHERN!

Wolfsburg, 05.03.2021 – Zur Unterstützung des vom anhaltenden Lockdown stark betroffenen stationären Einzelhandels und der Gastronomie startet die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) gemeinsam mit zahlreichen starken Partnern aus Wirtschaft und Kultur eine Aktion unter dem Dach der aktuellen Kampagne #ZusammensindwirWolfsburg.

Grafik der WeCard mit QR-CodeAlle Kunden*innen, die ab Montag, dem 8. März im Wert von mindestens 20 Euro lokal einkaufen und die aktuellen Serviceleistungen des vom Lockdown betroffenen Wolfsburger Einzelhandels oder der gastronomischen Betriebe in Anspruch nehmen, können den Kassenbon ihres Einkaufs online unter www.wecard-wolfsburg.de hochladen und erhalten, solange der Vorrat reicht, eine WeCard im Wert von 21 Euro als Startkapital für den nächsten Einkauf. Damit appelliert die WMG gemeinsam mit ihren Partnern an das Lokalbewusstsein der Wolfsburger Kundschaft und stärkt gleichzeitig den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in Wolfsburg – getreu dem Motto #ZusammensindwirWolfsburg. Die Aktion ist auf die Ausgabe von 2021 WeCards limitiert.

Starke Unterstützung für die Umsetzung dieser Aktion erhält die WMG im Besonderen von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und der Volksbank BraWo, sowie dem CMT Wolfsburg e. V. und den designer outlets Wolfsburg.

„Mit dieser Aktion helfen wir der lokalen Wirtschaft in dieser schwierigen Situation bei der Akquise der Kundschaft und fördern damit gleichzeitig nachhaltig das Lokalbewusstsein für den Standort Wolfsburg“, erklärt Dr. Patrick Kuchelmeister, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo appelliert an die Wolfsburger: „Die Maßnahme für unseren Handel und unsere Gastronomie ist ein wichtiger Impuls, von dem neben der lokalen Wirtschaft, die gesamte Stadtgesellschaft profitieren kann. Wir schaffen damit wirkungsvolle Synergien und bitten alle Wolfsburger, diese Aktion zu unterstützen!“ Auch Michael Ernst, Vorstandsmitglied des CMT Wolfsburg e. V., freut sich über diese kurzfristige Maßnahme: „In diesen herausfordernden Zeiten brauchen Einzelhandel und Gastronomie mehr denn je Unterstützung. Wir müssen auch weiterhin attraktive Anreize schaffen, um die Kundschaft in die Innenstadt zu bringen.“

Dem Aktionsbündnis gelang es zudem den VfL Wolfsburg, die Grizzlys Wolfsburg, den DEHOGA Kreisverband Wolfsburg-Helmstedt, den Blickpunkt Fallersleben e. V., den Vorsfelde-live e. V., die Neuland, das Scharoun Theater, die Röhrdanz Holding GmbH und das phaeno Wolfsburg als weitere Unterstützer für die Aktion zu gewinnen.

Zur Teilnahme an der Aktion müssen Interessierte im Wolfsburger Einzelhandel Serviceleistungen wie Call & Collect, Click & Collect, Click & Meet oder in der Gastronomie Liefer- und Abholservices nutzen und im Wert von mindestens 20 Euro einkaufen. Anschließend können sie unter www.wecard-wolfsburg.de ganz einfach im Formular ihren Kassenbon und Kontaktdaten hochladen. Daraufhin erhalten sie eine Bestätigungsmail und nach Prüfung aller Teilnahmebedingungen wird die WeCard im Wert von 21 Euro per Post versendet. Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren und pro Person nur einmal möglich. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Aktion nur bei Einzelhandelsgeschäften und gastronomischen Betrieben in Wolfsburg, die von der aktuellen Schließung in Folge der Corona-Pandemie betroffen sind, gültig ist. Ausgeschlossen sind demnach u. a. Lebensmittelgeschäfte, Baumärkte und Gartencenter. Weitere Informationen zur Aktion und den Teilnahmebedingungen finden sich unter www.wecard-wolfsburg.de.

Die WeCard ist ein innovatives Stadtgutscheinsystem, das die WMG zur Adventszeit im letzten Jahr eingeführt hat, um das Lokalbewusstsein und den Zusammenhalt der Wolfsburgerinnen und Wolfsburger zu stärken. Die WeCard kann als klassischer Geschenkgutschein, alternative Bezahlmethode oder als Bonussystem bei mehr als 40 Akzeptanzstellen aus Handel, Gastronomie, Kultur und Hotellerie eingesetzt werden. Weitere Informationen zur WeCard finden sich unter www.wecard-wolfsburg.de.

weitere pressemitteilungen

Frank Hitzschke (Bereichsleiter Citymanagement bei der WMG), Svenja Hohnstock (geschäftsführende Vorsitzendes des CMT Wolfsburg e.V.), Hendrik Wolf-Doettinchem (Geschäftsführer von Cadera) und Marvin Schaber (Centermanager der City Galerie) stehen in der Porschestraße bei den neuen Sitzmöglichkeiten und Pflanzen
Die Porschestraße in der Wolfsburger Innenstadt
Niedersächsischer Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann zu Gast in Wolfsburg, von links Michael Wilkens, Dennis Weilmann, Dr. Bernd Althusmann, Klaus Mohrs, Jens Hofschröer
eue Ausgabe des Bürgermagazins DEIN WOLFSBURG auf dem Desktop eines geöffneten Laptop und Smartphone
Dr. Bernd Althusmann, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, besucht am 14. April Wolfsburg und tauscht sich mit Wolfsburger Unternehmern aus
Lokale Wirtschaftsakteure hoffen auf eine Zusage zur Modellkommune. Das Bild zeigt symbolisch ein Bild der Porschestraße in Wolfsburg.
Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns einfach eine Mail und wir melden uns bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
Unternehmensbesuch bei der Bischof Reisen GmbH von Oberbürgermeister Klaus Mohrs und WMG-Geschäftsführung. Von links nach rechts: Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Dennis Weilmann, Edith Bischof, Louis Schreinecke, Thomas Schreinecke, Jens Hofschröer und Steffi SackmannJan-Hendrik Klamt, Prokurist und Bereichsleiter Wirtschaftsförderung, verlässt zum 15. März die WMG.