„Ehrensache!“-Container am Wolfsburger Nordkopf

Schlüsselübergabe an Polizei und Ordnungsamt

Wolfsburg, 14.09.2022 – In der gesamten Porschestraße machen seit kurzem bunte Motive auf die Kampagne „Ehrensache!“ aufmerksam, mit der die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg und den Kampagnenpartnern Polizei, Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS), Ordnungsamt und städtischem Geschäftsbereich Grün für die Themen Sauberkeit und Sicherheit in der Innenstadt sensibilisieren möchte. Nun wird die Kampagne durch einen weiteren Baustein ergänzt: Ein Container im Kampagnenlook steht ab sofort am Nordkopf und fungiert als Info- und Selfiepoint sowie als temporäre Anlaufstelle für die Polizei und das Ordnungsamt. Fördermittel aus dem niedersächsischen Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt!“ finanzieren die Kampagne.

Kürzlich übergab die WMG die Container-Schlüssel an die Kampagnenpartner Polizei und Ordnungsamt, die diesen ab sofort im Rahmen ihrer Streife als zusätzliche, temporäre Anlaufstelle und für den Austausch mit den Bürger*innen vor Ort nutzen können – und so das Kampagnenthema Sicherheit praktisch sichtbar machen. Zusätzlich fungiert er mit seinem Branding als Selfiepoint, an dem alle Wolfsburger*innen sich mit den Kampagnenbotschaften verewigen oder mit dem Ehrenkodex, den Spielregeln der Ehrenzone, vertraut machen können.

„Sicherheit ist ein absoluter Wohlfühlfaktor – das ist auch in der Innenstadt der Fall. Mit diesem Engagement sorgen die Polizei und der städtische Ordnungsdienst für mehr Sicherheit in der Porschestraße“, betont Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Umso wichtiger ist es, dass die Kampagne das Thema Sicherheit aufgreift und ihm mit dem Container Gestalt verleiht.“

WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer erklärt: „Der auffällige Container ist eine weitere Maßnahme im Rahmen unserer Kampagne, um den Besuch und Aufenthalt in der Innenstadt angenehmer und sicherer zu machen. Gleichzeitig schafft er mit seinem bunten Design zusätzliche Aufmerksamkeit für die Kampagnenbotschaften.“

Oberbürgermeister Dennis Weilmann (links) und WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer (rechts) übergeben Polizei und Ordnungsamt die Schlüssel für den „Ehrensache“-Container
Oberbürgermeister Dennis Weilmann (links) und WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer (rechts) übergeben Polizei und Ordnungsamt die Schlüssel für den „Ehrensache“-Container © WMG Wolfsburg

„Wir bedanken uns bei der WMG für die Bereitstellung des Containers als zusätzliches Quartier. Damit bietet sich unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine tolle Möglichkeit, sich während ihrer Streife bei Bedarf kurz aufzuhalten, um mit Bürgerinnen und Bürger ins Gespräch zu kommen“, sagen Axel Piepers, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, und Petra Krischker, Leiterin der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt.

Die Kampagne „Ehrensache!“ läuft voraussichtlich bis Ende März 2023, dem offiziellen Ende des Förderprogramms. Bis dahin werden verschiedene Aktionen auf die Schwerpunktthemen Sauberkeit und Sicherheit aufmerksam machen. Aktuelle Informationen zu „Ehrensache!“ finden Interessierte unter www.ehrenzone-wolfsburg.de. Weitere Informationen zu den Projekten der Innenstadtentwicklung finden sich zudem unter www.perspektive-innenstadt.de.

Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt!“

Projekte, die im Rahmen des niedersächsischen Sofortprogramms „Perspektive Innenstadt!“ realisiert werden, werden aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert. Das Förderprogramm soll niedersächsische Kommunen bei der Bewältigung der Pandemiefolgen in den Innenstädten unterstützen.

Eine Fahrradtour durch Wolfsburg steht auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm der öffentlichen Stadtführungen und Erlebnistouren
Die UnFassBar wird auch auf dem Wolfsburger Oktoberfest zu finden sein.
Bearbeitungszeit für Beteiligungs-Kits im Rahmen der Innenstadtentwicklung endet
Sie haben eine Frage?

Senden Sie uns einfach eine Mail und wir melden uns bei Ihnen.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
Wolfsburg freut sich über die Auszeichnung der Mehrwegstrategie, v.l. Oberbürgermeister Dennis Weilmann, Melanie Perricone (1. Vorsitzende des DEHOGA-Kreisverbandes Region Wolfsburg-Helmstedt), WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer und Zenab Ataman (Geschäftsführerin der Service Factory der Volkswagen AG)Die UnFassBar wird auch auf dem Wolfsburger Oktoberfest zu finden sein.