Semesterstart an der 42 Wolfsburg

Begrüßung der neuen Studierenden am Campus in der Markthalle

Wolfsburg, 19.05.2023 – Mit Beginn des Sommersemesters starten 75 neue Studierende ihr Studium an der innovativen Hochschule 42 Wolfsburg am Campus in der Markthalle. Gemeinsam mit der Schule 42 hieß die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) die Studierenden am Standort herzlich willkommen.

WMG-Geschäftsführer und Dezernent für Wirtschaft und Digitales Jens Hofschröer begrüßte die Studierenden: „Herzlich willkommen an alle neuen Studierenden in Wolfsburg! Die Softwareschmiede 42 Wolfsburg bildet mit ihrem innovativen Ausbildungskonzept nun bereits die fünfte Generation von Coding Experten und Softwareingenieuren aus, deren Kompetenzen am Arbeitsmarkt stark gefragt sind. Unser Wirtschaftsstandort bietet beste Voraussetzungen zum Leben und Arbeiten, denn auch abseits des Studiums gibt es in Wolfsburg viel zu erleben.“

„Es ist immer ein ganz besonders schöner Moment, die neuen Studierenden bei uns an der Schule begrüßen zu dürfen. Sie haben sich mit ihrem Studium an der 42 Wolfsburg für einen innovativen Bildungsweg entschieden und gehen heute einen wichtigen Schritt in ihrem Berufsleben“, so Max Senges, CEO und Headmaster der Schule. „Wolfsburg bietet mit seiner Kombination aus idealer Lage und vielen Freizeitaktivität eine ideale Lernumgebung und wir sind glücklich, in der Stadt mit unseren Ideen regelmäßig auf offene Ohren zu stoßen.“

Semesterstart an der Hochschule 42 Wolfsburg
Semesterstart an der Hochschule 42 Wolfsburg © WMG Wolfsburg

Über die 42 Wolfsburg

Die private und gebührenfreie Programmierschule 42 Wolfsburg wurde im September 2020 gegründet. Sie steht für Coding-Exzellenz auf Hochschulniveau. Ohne Zulassungsbeschränkungen haben talentierte IT-Interessierte ab 18 Jahren die Chance, sich durch einen mehrstufigen Aufnahmetest für einen Ausbildungsplatz zu qualifizieren. Das innovative Ausbildungskonzept in englischer Sprache setzt auf projektbasiertes Peer Learning – ohne Bücher, Klassen und Lehrer, dafür autark auf dem Campus innerhalb einer gamifizierten Projektumgebung. Durch eigenständiges Arbeiten an praxisbezogenen Problemstellungen werden im Rahmen des Haupt-Curriculums die Programmiersprachen C und C++ gelernt. Hinzu kommen nach einem Pflichtpraktikum optionale Spezialisierungen – unter anderem im Bereich der Mobilität. 42 Wolfsburg ist Teil des internationalen 42-Netzwerks und wird unter anderem von der Volkswagen AG gefördert. Die gemeinnützige Programmierschule versteht sich als additiver Baustein zu Hochschulen mit dem Ziel, einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung unseres Landes zu leisten.

Auto- und Zweiradmeile in der Wolfsburger Innenstadt
Blick vom Rathausdach bei einer Rathausdachführung in Wolfsburg
WMG präsentiert den Wirtschaftsstandort Wolfsburg auf der Real Estate Arena
Werbekampagne zum StadtgeburtstagEine Fahrradtour durch Wolfsburg steht auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm der öffentlichen Stadtführungen und Erlebnistouren